Logo

Die Malakette (Gebetskette)


Bild "die Malakette:Meditation-Fels-Wald-620.jpg"

Wozu brauche ich eine Mala?


Es gibt viele gute Gründe sich eine Malakette zuzulegen. Vielleicht machst du Yoga oder du meditierst oder dich fasziniert diese Kette einfach aus einer inneren Inspiration heraus. Vielleicht hat deine Intuition dir auch schon gesagt, du brauchst eine Mala und du liest darum gerade diese Zeilen.

Was ist ein Mala?


Mala nennt man eine im Hinduismus und Buddhismus gebräuchliche Gebetskette. Sie kann unterschiedliche Größen und Längen haben und besteht in der Regel aus 108 einzelnen Perlen und einer zusätzlichen Perle, der Guruperle. Im Buddhismus verkörpern die 108 Perlen die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Sie wird seit Tausenden von Jahren getragen und von Hindus und Buddhisten zur Meditation benutzt, um Mantras zu zählen.

Eine Malakette unterstützt dich also beim Rezitieren deiner Mantras und hilft dir deinen Geist zur Ruhe zu bringen. Ein Mantra, auch "Japa" genannt, ist ein sich wiederholendes Wort oder ein Ton, mit dem die Konzentration gebündelt wird.

Grundsätzlich dient das Japa mit der Mala der Ausrichtung des Geistes und der Vertiefung der Konzentration. Je nach der Art des Mantras und des gewählten Materials der Perlen und dessen Ausstrahlung, können sich aber auch weitere Nutzen daraus ergeben.

Als Yogakette wird die Mala auch als Schmuck um den Hals oder das Handgelenk getragen. Sie strahlt so die gebündelte Energie der Mantra Meditation weiterhin ab.


Wie und woraus werden unsere Malaketten und Schmuckstücke gemacht?


Unser Schmuck wird von mir in liebevoller Handarbeit aus  Fair Trade gehandelten Rudraksha und Lava Perlen, Edelsteinen und Zubehör aus einem  tibetischen Flüchtlingsdorf im Anapurna Gebiet von Nepal, hergestellt.  

Es gibt sowohl aufgefädelte als auch handgeknotete Malaketten. Wie man eine echte tibetische Malakette achtsam knotet habe ich 2007 auf unserer Reise durch Tibet und Nepal von einer alten Exiltibeterin erlernt. Die zeigte mir nicht nur die Technik, sondern lehrte mich auch ein altes tibetisches  Mantra, das man während des knotens rezitiert, welches der Mala eine besondere Kraft und Segnung geben soll.

Welche Bedeutung hat die Anzahl der Perlen einer Mala?


Unsere Malas bestehen in der Regel aus 108 Perlen, im Buddhismus eine heiligen Zahl und einer zusätzlichen Perle. Im Buddhismus verkörpern die 108 Perlen die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas.

Eine Mala kann aber auch eine andere Anzahl an Perlen haben wie z.B 54 oder 27 Perlen. Die zusätzliche Perle an einer Mala nennt man Guru Perle. Diese Perle wird nicht mitgezählt. Die Guru Perle wird verwendet, um das Zählen der Mantras während der Meditation zu vereinfachen. Sie symbolisiert das Kronen-Chakra, markiert den Beginn-, Wende- und Endpunkt und sollte nicht als Gebetsperle verwendet werden.

Wie benutze ich meine Mala?


Setze dich in in den Lotussitz und nehme die Mala in die rechte Hand.

Zum Rezitieren des Mantra wird die Mala zwischen dem Daumen und Mittelfinger gehalten und bei jeder Perle wird das Mantra still oder auch laut wiederholt oder gesungen. Es ist hilfreich die Perlen in die linke Hand zu legen, wären du mit der rechten Hand zählst, denn deine Mantra sollte niemals auf dem Boden schleifen.

Du beginnst immer links neben der Guru Perle auch Meru genannt. Die Guru Perle ist keine Gebetsperle, sondern bezeichnet den Beginn-, Wende- und Endpunkt deiner Malakette.

Mit jedem rezitieren des Mantras oder mit jedem Ein und Ausatmen schiebst du nun eine Perle mit dem Daumen Richtung Handinnenfläche und fährst fort, bis bis du wieder an der Guruperle angekommen bist.

Wenn du weiter meditieren möchtest wird nun die Richtung gewechselt und so weiter fortgefahren. Es wird niemals über die Guru-Perle gegangen.

Ein Mantra zu rezitieren ist ein ausgezeichneter Weg um den Geist zur Ruhe zu bringen und die Konzentration zu vertiefen.

Eine bebilderte Anleitung findest du hier.


Wird meine Malakette genauso aussehen, wie auf dem Bild?


Jedes Schmuckstück ist handgefertigt, aus handverlesenen Naturprodukten wie Rudrakshas und Lava Perlen und Edelsteinen. Alle Naturprodukte wie Perlen und  Edelsteine sind einzigartig und können in Größe, Farbe und Muster variieren.

Wie wird die Länge der hängenden Kette bestimmt?


Die hängende Länge jedes Mala ist 50% der gesamten Umfangslänge. Die hängende Länge wird einschließlich Anhänger und Quaste gemessen, wenn die Quaste nicht im Nacken getragen wird.


Kann ich mir meine eigene Mala zusammenstellen?


Wir fertigen dir gerne deine Mala nach deinen Vorstellungen und Wünschen an. Du kannst die Steine in Farbe und Anzahl frei wählen und dir aussuchen welche Guru Perle oder Quaste du gerne hättest. Ganz nach deinen Bedürfnissen und Vorlieben.


Bild "die Malakette:sonnenuntergang.jpg"